Mission Stratosphere 3.0 – Der Wetterballon der Satgruppe

Veröffentlicht von admin am

                                              

Inspiriert von den ersten Wetterballonstarts der Satgruppe möchten wir, dieses Projekt nun erneut auf die Beine stellen. Damals waren wir gerade jungen Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen und natürlich sehr begeistert. Die Begeisterung hat sich bis heute gehalten. Leider sind mittlerweile alle damals beteiligten Schüler nicht mehr an der Schule, weshalb wir das Projekt von Grunde auf neu erarbeiten. Wir freuen uns aber, dass uns von den ehemaligen Mitgliedern der Satgruppe Hilfe angeboten wurde.

Im Frühjahr 2021 wollen wir einen Wetterballon starten lassen. In diesem Wetterballon eingebaut ist eine Actionkamera, eine Powerbank, eine Speicherkarte, ein GPS – Tracker, ein Fallschirm und ein Ballon, ein Datenmessgerät, eine Sonde und eine Schnur. Unseren jetzigen Berechnungen nach ist es möglich, dass der Ballon in Österreich oder Tschechien landen könnte. Wir hoffen allerdings, dass der Ballon innerhalb Deutschlands bleibt, damit wir luftrechtliche Schwierigkeiten vermeiden können. Verboten ist es nicht, allerdings bedeutet ein Überflug in ein anderes Land etwas mehr Papierkram im Nachhinein.

Am Landepunkt werden wir den Stratosphärenballon dann wieder einsammeln, um die Wetterdaten, die Flugroute und die Bilder, die von der eingebauten Kamera gemacht wurden, auszuwerten. Zu den gemessen Daten gehören natürlich die Flughöhe, die Temperatur, den Luftdruck und die Steig- und Sinkgeschwindigkeit sowie die vertikale Geschwindigkeit des Wetterballons. Wir wollen diese Daten aufbereiten und sie den anderen Schülern der Schule auf einer Stellwand präsentieren und zur Verfügung stellen. Selbstverständlich werden die Ergebnisse auch hier auf der Homepage veröffentlicht.

Jana – 8C

Die verwendeten Bilder zur Illustration des Artikels sind Aufnahmen von vorherigen Ballonstarts. Alle Bilder wurden durch Mitglieder der Satgruppe aufgenommen oder wurden der Satgruppe von (Foto-)Journalisten zur Verfügung gestellt. Verwendung dieser Bildaufnahmen ausdrücklich nur nach schriftlicher Rücksprache mit der Satgruppe und nur mit Verweis auf die Satgruppe Langenzenn.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.