You are cleared for take – off – Der Bau eines Flugsimulators

Veröffentlicht von admin am

Am Wolfgang – Borchert – Gymnasium Langenzenn können Schülerinnen und Schüler bald über den Wolken schweben und den Traum vom Fliegen hautnah in einem nachgebauten Flugsimulator erleben.

Inspiriert von einer Schulexkursion zum DLR – School Lab entwickelten die beiden Schülerinnen Tamina Lang und Anabell Marder (beide 17 Jahre alt) die Idee einen eigenen Flugsimulator im Rahmen der Satgruppe (einem Wahlfach am Wolfgang – Borchert – Gymnasium Langenzenn) zu entwickeln.

Die beiden Schülerinnen haben sich zum Ziel gesetzt möglichst viele Schülerinnen aus den Schulen des Landkreises Fürth mit diesem Flugsimulator für das Fliegen zu begeistern, da in vielen Köpfen ihrer Mitschülerinnen leider heute immer noch fest das Bild verankert ist, dass Frauen nicht fliegen können und dürfen oder die Gründung einer Familie nicht möglich ist. Diese Vorurteile möchten sie entkräften und für das Fliegen begeistern. Das Angebot richtet sich nicht nur an Schülerinnen und will keinesfalls interessierte Schüler ausschließen. In diesem Simulators erhalten Interessierte einen halbwegs realistischen Eindruck vom Fliegen und den dazugehörigen Tätigkeiten. Zur sauberen und ordentlichen Bedienung gehört auch die Erarbeitung eines rudimentären Flugplanes inkl. Treibstoffberechnung, Ausweichflughäfen usw.

Leider sind die Kosten für solch ein Projekt für eine schulische Arbeitsgemeinschaft nicht zu stemmen. Freundlicherweise wurde das Projekt der beiden Schülerinnen vom LEADER – Förderkreis, der Landkreisstiftung und dem Förderverein der Satgruppe Langenzenn e.V. finanziell unterstützt. Ohne diese Hilfe wäre eine Umsetzung des Projektes nicht möglich gewesen.

Unterstützt von Ihrem Lehrer Hans Wurl und dessen Lehrwerker (ein Lehramtsstudent, der einen Lehrer ein ganzes Schuljahr lang begleitet) Lucas Kähler bauten Tamina und Anabell nach und nach den Flugsimulator auf. Bei einem Besuch in einem professionellen Flugsimulator in Frankfurt konnten die Schülerinnen viele Details für ihr Modell übernehmen.

Jetzt heißt es: Pilots ready for departure – You are cleared for take – off.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.