Ein eigener Pool – das wäre cool!

Veröffentlicht von admin am

von: Alexia

So oder so ähnlich dachten viele Schüler aus der Satgruppe im Sommer 2019 als wir unter der großen Hitze in unserem Gewächshaus (auch Schulhaus genannt) schwitzten. In den Sommerferien wurde uns netterweise ein Schrebergarten direkt neben der Schule zur Verfügung gestellt.

Sofort erinnerten wir uns an die Idee mit dem Pool. Schnell wurde ein Plan geschmiedet wie wir einen Pool bauen könnten. Wir entschieden uns dazu Holzpaletten für die Umrandung zu verwenden.

Ähnliches Foto
Symbolbild: So soll unser Pool einmal aussehen – nur etwas größer (Quelle: Pinterest)

Gesagt – getan. Schnell besorgten wir die Paletten und brachten Sie an unser Gartengrundstück.

Unsere Paletten für das große Projekt

Fertig sind wir aber noch lange nicht. Mithilfe der zahlreichen, begeisterten Mitwirkenden (die vor allem wahnsinnig auf’s Baggerfahren hinfiebern) werden wir hoffentlich im kommenden Jahr so einige schöne Stunden in diesem Meisterwerk verbringen können.

Wenn doch nur nicht der restliche Teil des Gartens obendrein noch als zugegebenermaßen sehr großes Projekt wäre…

… denn trotz des wirklich nennenswerten „Objekts“ ist natürlich auch das umgebende Ambiente von Bedeutung. Um ehrlich zu sein, ist da noch etwas Luft nach oben. Sei es der noch zu mähende Rasen, die Chemie Fässer (die übrigens gerade auf EbayKleinanzeigen inseriert sind, also bitte direkt mal vorbeischauen 😉 ), das wunderbare Gartenhaus, das nur leider schon etwas heruntergekommen ist und dringend renoviert werden müsste, und noch so ein paar kleinere Baustellen wie z.B. eine funktionstüchtige Toilette.

Außerdem befassen sich einige andere Gruppen damit, wie wir autark auf diesem Gartengrundstück arbeiten können. Dort gibt es nämlich weder Strom noch fließendes Wasser.

Alles in allem bedeutet dieses Projekt für alle Beteiligten viel Mühe, Arbeit und Kosten, jedoch sind wir uns sicher, dass sich das am Ende garantiert lohnen wird!

Wir freuen uns auf viele schöne Stunden in unserem Pool.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.