Jugend – forscht 2017

Veröffentlicht von Hans Wurl am

Die Satgruppe beim Regionalwettbewerb Jugend – forscht

Am 24.2.2017 fand der diesjährige Regionalwettbewerb Jugend forscht in der Erlanger Heinrich Lades Halle statt. Vom Wolfgang – Borchert – Gymnasium waren insgesamt vier Schüler aus dem Pluskurs Satellitengeographie vertreten.

Moritz Förster (Q12) und Dennis Reimer (9C) stellten ihren selbst gebastelten Minisatelliten vor. Basierend auf dem BananaPi wurde ein kleine, mobile Wetterstation entwickelt, die verschiedene Parameter wie Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchtigkeit etc. misst. Diese „Wetterstation“ kann beispielsweise als Satellit an einem Wetterballon oder an einer Drohne genutzt werden um die entsprechenden Daten zu messen und zu speichern, welche dann am PC ausgewertet und veranschaulicht werden können. Die Gruppe erhielt einen Sonderpreis für ein Programmierpraktikum bei Siemens.

jufo dennis moritz
fufo sonderpreis moritz

Niklas Büttner und Seppo Walther (beide 8A) nahmen am Wettbewerb „Schüler experimentieren“ mit einer Gewässeruntersuchung teil. Die beiden Schüler untersuchten das Wasser der Zenn. Dabei verglichen sie die Wasserqualität vor und nach der Kläranlage in Wilhermsdorf.

jufo niklas seppo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.